Lions Club

Olpe-Kurköln

LokalPlus vom 27. Oktober 2022

Lions-Club Olpe: 8.000 Adventskalender mit Preisen im Wert von 30.000 Euro

Verkaufsstart am 2. November

  • Vertreter der Projekte, die von der Lions-Adventkalender Aktion profitieren werden. Rechts im Bild die Lions-Mitglieder Kay Naber, Till Kramer und Dirk Rumpf. - Foto: Sigrid Mynar

Olpe. Rund 230 attraktive Preise im Wert von über 30.000 Euro verbergen sich hinter den 24 Türchen des Adventskalenders, den der Lions-Club Olpe-Kurköln am Mittwochnachmittag, 26. Oktober, der Presse vorgestellt hat.

Lions-Präsident Kay Naber und seine Club-Kollegen Till Kramer und Dirk Rumpf beschrieben die Projekte, die vom Erlös der Adventskalender profitieren werden. Es seien besondere Projekte, die mit der aktuellen Flüchtlingskrise und der Corona-Pandemie im Zusammenhang stehen.

Fünf Projekte und die Initiative Warenkorb, die alljährlich von den Lions unterstützt wird, erhalten eine Finanzspritze. „Teilweise vielversprechende Pilotprojekte bekommen so eine Anschubfinanzierung“, freut sich Dirk Rumpf, der seit Beginn der Adventskalenderaktion im Jahr 2011 dem Arbeitskreis vorsteht und für die Erstellung, Verteilung und das Werben von Unterstützern zuständig ist.

Grundschulen und Offener Ganztag im Fokus

Grundschulen und Offene Ganztagsschulen hätten bei Integration und Unterstützung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen eine Schlüsselposition, deshalb habe man viele Gespräche geführt, um dort die finanzielle Zuwendung zielgerichtet einzusetzen.

Das MINT-Projekt an der Grundschule Gerlingen wurde von Christina Busse und Hildegard Hoffmann vorgestellt. Es steht unter dem Motto „Physik erleben“ und findet in Kooperation mit der Uni Siegen statt.

Petra Schmidt (Gräfin-Sayn-Grundschule Drolshagen) und Sonja Roseneck-Ermert (Grundschule Am Hohen Stein Olpe) beschrieben ihr geplantes Elterncafe. In beiden Schulen soll es als niedrigschwelliges Angebot für Eltern mit Migrationshintergrund ein- bzw. weitergeführt werden.

Vielseitige Projekte unterstützt

Nina Stahl, Fachdienstleitung Bildung und Soziales der Gemeinde Wenden stellte das Projekt „Bücherkoffer“ vor. Der hellblaue Koffer enthält zweisprachige Kinderbücher. 18 dieser Koffer wandern derzeit durch die Wendener Grundschulen. Die Bücher sind altersgerecht und so gestaltet, dass sie Neugier und Freude am Lesen wecken und dabei Sprachbarrieren beseitigen.

Matthias Stucke von der Janusz-Korczak-Schule in Grevenbrück stellte das Projekt „Coolness-Training“ vor, bei dem es darum geht, die emotionale und soziale Entwicklung der Jugendlichen zu fördern. Stucke berichtete, dass das bereits einmal stattgefundene 13-wöchige Training spürbar zur Teambildung der Schüler beigetragen habe. Es soll mithilfe der Lions-Unterstützung im zweiten Halbjahr für den achten Jahrgang wiederholt werden.

Ein generationsübergreifendes Projekt hat die Akademie Biggesee für die Osterferien geplant: Senioren und Jugendliche ab 14 Jahren wird eine Bildungsfahrt nach Weimar und Buchenwald angeboten, die durch den Adventskalender-Zuschuss deutlich günstiger werden kann.

Geld und Engagement der Initiatoren zählen

Alles in allem, so fasste es Dirk Rumpf zusammen, seien alle Projekte eine Frage des Geldes, aber auch des persönlichen Engagements, das von den Initiatoren eingebracht werde. Mit rund 250.000 Euro konnten die Lions Kur-Köln seit 2011 gemeinnützige Projekte in der heimischen Region durch den Adventskalender unterstützen.

Nun hoffen die Lionsmitglieder, dass ihre zwölfte Auflage des Adventskalenders wieder so schnell vergriffen sein wird, wie in den Jahren zuvor. „Schnell sein lohnt sich!“

Verkauf und Gewinne

Verkauft werden die Kalender ab Mittwoch, 2. November, an den bekannten Verkaufsstellen des Sparkasse, Volksbank und der Provinzial Geschäftsstelle. Ab Freitag, 2. Dezember kann dann täglich auf der Homepage des Clubs oder am Aushang bei der Sparkasse abgeglichen werden, auf welche Nummern die Gewinne des Tages entfallen.

Die Gewinne können in der Hauptstelle der Sparkasse Olpe, an den Freitagen im Dezember und Januar, jeweils von 14 bis 16 Uhr, abgeholt werden. Eventuelle Änderungen werden ebenfalls auf der Homepage des Clubs bekanntgegeben.

Ein Artikel von Sigrid Mynar