Lions Club

Olpe-Kurköln

Pressemitteilung vom 13. April 2022

Nachhaltiges Umweltprojekt des Lions Club Olpe-Kurköln:
Umsetzung einer Streuobstwiese in Drolshagen-Sengenau

  • Mitglieder des Heimatvereins Drolshagen und Lions Club Präsident Dr. Lorenz Schneider (4. von links) beim gemeinsamen Pflanzen der Bäume, bei dem auch Verbissschutz und die Pflanzenstützen angebracht wurden.

Am vergangenen Mittwoch fand die Pflanzaktion des Lions Club Olpe-Kurköln in Drolshagen statt. Hier entsteht eine Streuobstwiese mit 24 alten heimischen Obstbaum-Sorten.

Der Lions Club Olpe-Kurköln hat in der Vergangenheit seine Spendenziele immer wieder hinterfragt, vor allem im Hinblick auf deren Nachhaltigkeit. Eine großzügige Spende des Lions Club Mitglieds Reinhold Quiter, gebunden an die Themen Nachhaltigkeit und Umwelt, hat den Club zum Ende des vergangenen Jahres herausgefordert. Es entstand die Idee einer Streuobstwiese.

Nach einer Reihe von Klärungs- und Abstimmungsgesprächen wurde schließlich ein Grundstück gefunden, für das der Eigentümer die Einwilligung erteilte, Obstbäume zu pflanzen. Die operative Umsetzung der Idee wurde gemeinsam mit dem Heimatverein Drolshagen geplant, welcher auch die Durchführung und die Pflege übernimmt. So wurde das Grundstück mit einem Forstmulcher vorbereitet, ein Pflanzplan erstellt und eine Auswahl der Obstbäume vorgenommen, bei der die Bio-Station Lindlar unterstützend half.

Insgesamt wurden 24 alte heimische Obstbaum-Sorten bestehend aus Apfel-, Birnen-, Pflaumen- und Kirschsorten gepflanzt, sodass eine Streuobstwiese entsteht. Diese wird nach der Pflanzung mit einer bunten Blumenmischung („Insektenweide“) eingesät.

Lions Club Präsident Dr. Lorenz Schneider bedankte sich noch vor Ort telefonisch bei Reinhold Quiter, der mit seiner Spende das Projekt erst ermöglichte. „Er freue sich, dass aus seinem Wunsch, ein angemessenes Spendenziel zu finden so eine tolle Idee entstanden sei“, so Reinhold Quiter. Und Dr. Lorenz Schneider ergänzt: „Bereits in der Vergangenheit hat der Lions Club Olpe Kurköln eine großzügige Spende an die Bienenzüchter-Vereine in Olpe, Drolshagen und Wenden gegeben. Sollten sich zukünftig weitere geeignete Flächen für das Anlegen von Streuobstwiesen oder das Pflanzen klimaresistenter Baumarten finden, so würde dies sicherlich dem Club-Gedanken der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes sehr entsprechen.“