Lions Club

Olpe-Kurköln

WAZ vom 28. Oktober 2011

Lions: „5 000 mal 5“ für den guten Zweck

  • Aktion Adventskalender:

Olpe. Manchmal ist es nötig, die Werbetrommel zu schlagen, wenn man Gutes tun will: So jedenfalls geht es dem LIONS-Club Olpe-Kurköln. Denn wenn die Adventskalender-Aktion zu Gunsten wohltätiger Einrichtungen gelingen soll, muss ,getrommelt’ werden.

Einen wesentlichen Schritt in diese Richtung machten in dieser Woche Andreas Zahn, Dr. Ludger Ohm und Winfried Gosmann vom Lions-Club, indem sie ihre Aktion öffentlich vorstellten. Dabei geht es nicht um „Kinkerlitzchen“, denn die Lions haben sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: „5 mal 5 000“ lautet die Losung - heißt: Durch den Verkauf von 5 000 Kalendern zu je fünf Euro kommen fast 25 000 Euro für den guten Zweck in die Kasse.

„Ein bisschen was müssen wir für die Druck-Kosten abziehen“, räumt Andreas Zahn, ein, aber wenn alle Kalender verkauft würden, könnten die begünstigten Institutionen mit einem Betrag zwischen 7 000 und 8 000 € rechnen.

Kein Wunder, dass solches Zahlenwerk strahlende Mienen bei den Begünstigten hervor riefen. Da sind zu nennen Julius Grünewald und Susanne Viegener für die Mutter-Kind-Hilfe/Elsbeth-Rickers-Stiftung, Anette Sawitza vom Mutter-Kind-Haus „Alina“ und last not least Reinhard Geuecke, der sich seit vielen Jahren im Josefs-Haus (GFO) um das Wohl junger Menschen kümmert. Verwendet werden soll der „warme Geldregen“ für „Spielgeräte und Fördermaterial“ (Sawitza), für das Projekt SAFE/sicherer Umgang mit dem Neugeborenen (Viegener) und für die Therapie von Jugendlichen aus „multiproblematischen“ Elternhäusern (Geuecke).

Was die LIONS auf die Beine gestellt haben, kann sich sehen lassen: Fast 100 Sponsoren wurden ,an Land gezogen’, die rund 200 Preise im Gesamtwert von rund 17 000 Euro zur Verfügung stellen. Diese Preise finden Kalender-Käufer hinter jedem „Türchen“. Dahinter kann sich ein Essens-Gutschein ebenso verbergen wie eine elektrische Zahnbürste, aber auch schlicht Geldpreise. 1 500 Euro winken hinter Türchen 24 - wenn die Kalendernummer (auf jedem Exemplar links oben zu sehen) gezogen wird.

Los geht es am kommenden Freitag, 4. November: Ab dann werden die Kalender verkauft - u. a. bei allen Sparkassen- und Volksbankfilialen (Olpe-Drolshagen-Wenden) und bei allen ,LIONS’-Mitgliedern - bis Montag, 28. November. Wer am jeweiligen Tag gewonnen hat, ist dem Internet zu entnehmen (auch per Email) oder kann u. a. bei der Provinzial Rumpff & Lichnog oder den Sparkassen nachgefragt werden.

Josef Schmidt